RG Naturfotographie

Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens)

Beschreibung

Die Gebänderte Prachtlibelle hat eine Körperlänge von 45-48mm bei einer Spannweite von 58-74mm.

Das Männchen ist metallisch blau, kann jedoch je nach Licht auch metallisch grün wirken. Das Abdomen ist im hinteren Bereich unten gelb-weiß gefärbt ("Schlußlicht"). Die paddelförmigen Flügel tragen eine schwarz-blaue Binde, durch die die Gebänderte Prachtlibelle leicht identifiziert werden kann. Im Gegensatz zu anderen Libellenarten hat das Männchen der Blauflügel-Prachtlibelle keine Pterostigmata.

Die Weibchen sind metallisch grün. Im Gegensatz zu den Flügeln der Männchen sind ihre durchscheinend und scheinen ein Pterostigma zu haben, das jedoch nur angedeutet ist.

Lebensraum

Die Gebänderte Prachtlibelle bevorzugt gut besonnte, eher träge dahin strömende Fließgewässer.

Sie ist in ganz Mitteleuropa vertreten.

Verhalten

Die Gebänderte Prachtlibelle jagt von einer Sitzwarte aus, zu der sie nach einem Patrouillen-Flug zurückkehrt.

Eine Besonderheit ist die Art, wie die Männchen der Gebänderte Prachtlibelle zu ihrer Paarung kommen: Im Gegensatz zu anderen Libellen findet eine Balz statt.

Die Gebänderte Prachtlibelle schlüpft zwischen Anfang Mai und Mitte Juli; ihre Imagines fliegen zwischen Mitte Mai und Mitte September.

Gefährdung

Die Gebänderte Prachtlibelle ist nicht gefährdet. (Rote Liste 2015)

Quellen und Links

Quellen

Links

Fotos