RG Naturfotographie

Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia)

Beschreibung

Die Kleine Mosaikjungfer ist zwischen 31 und 36mm lang und hat eine Spannweite von 50 bis 60mm. Damit ist sie eine der kleinsten Großlibellen bei uns.

Ihr Körper ist schwarz mit roten oder gelben Flecken auf der Oberseite des Abdomens. Die Flecken sind beim Männchen rot, beim Weibchen gelb.

Die Flügel sind klar mit schwarzen Pterostigmata.

Lebensraum

Die Kleine Moosjungfer lebt an Moorseen, die reich an Torfmoosen sind, und an sauren Teichen und Seen, die an flutenden Torfmoosen reich sind.

Sieist in ganz Mitteleuropa verbreitet, wo sie bodenständig vom Tiefland bis in 2300m Höhe vorkommt.

Verhalten

Die Kleine Moosjungfer ist ein typischer Ansitzjäger, der von einer Warte jagt.

Sie lieben sonnige Plätze, besonders in Bodennähe.

Der Schlupf erfolgt con Anfang Mai bis Ende Juli; die Imagines fliegen von Mitte Mai bis Ende August.

Gefährdung

Die Kleine Moosjungfer ist gefährdet (Rote Liste 2015).

Quellen und Links

Quellen

Links

Fotos