RG Naturfotographie

Schwarze Heidelibelle (Sympetrum danae)

Beschreibung

Beim ausgereiften Männchen der Schwarzen Heidelibelle ist der Körper schwarz. Auf der Seite des Thorax sind gelbe Thoraxbinden. Weibchen und inmature Männchen sind bräunlich mit schwarzen Seitenbinden entlang der Thorax-Unterseite.

Die Flügel sind klar mit schwarzen Pterostigmata.

Die Körperlänge beträgt 29-34mm, die Spannweite 45-55mm

Lebensraum

Die Schwarze Heidelibelle besiedelt fischfreie, flache, saure Gewässer am Rand von Hoch- und Übergangsmooren. Sie ist in gestörten Mooren und überstauten Moor-Regenerationsflächen sehr zahlreich.

Sie ist in ganz Mitteleuropa verbreitet und ist in bis zu 2300m Höhe anzutreffen.

Verhalten

Die Schwarze Mosaikjungfer ist ein Ansitzjäger, das heißt, sie kehrt nach einem Patrouillenflug wieder zu ihrem Ansitz zurück.

Die Eier werden an der Wasserlinie auf nassem Moos, Pflanzenresten oder Schlamm abgelegt.

Der Schlupf ist von Mitte Juli bis Mitte August; ihre Flugzeit ist von Juli bis November. Aufgrund der schwarzen Färbung der Männchen können sie bereits ab 10°C fliegen.

Gefährdung

Die Schwarze Heidelibelle ist nicht gefährdet. (Rote Liste 2015)

Quellen und Links

Quellen

Links

Fotos